WEEK 9
07.11.21
@
Sofi Stadium
Los Angeles,Californien

Preview: Titans @ Rams - Was passiert ohne King Henry?!

Eine große Nachricht hat sämtliche Konversation um das kommende Football-Wochenende beherrscht. Derrick Henry ist verletzt! Der amtierende Offensive Player of the Year hat sich im Sieg gegen die Colts den Fuß gebrochen und wird mindestens 6 Wochen ausfallen. Dass dieser Verlust die Tennessee Offense beeinträchtigt, ist offensichtlich: Henry ist letztes Jahr immerhin für über 2.000 Yards gelaufen, etwas, dass vorher nur 7 andere Spieler in der Geschichte der NFL geschafft haben! Viele realisieren trotzdem nicht, wie wichtig King Henry für diese Offense ist. Ein Beispiel: In den letzten zwei Saisons hat er knapp 700 mal den Ball getragen. Und auch diese Saison wurde Henry sehr viel eingesetzt… selbst in einer 16 Spiele Saison war er auf dem besten Weg dazu, den Season Carry Rekord zu brechen, doch dass so viel Nutzung früher oder später zu einer Verletzung führt, wissen Rams Fans noch von Todd Gurley.

Dieses riesige Loch im Titans Gameplan muss natürlich gefüllt werden. Deshalb wurde mit Adrian Peterson, der in der Saison 2012 für 2098 Yards lief und dafür den MVP Titel gewonnen hat, sofort ein Free Agent verpflichtet, der zumindest auf dem Papier ein ähnlich dominanter Rusher ist. Doch das Jahr 2012 ist bereits lange her und Peterson inzwischen 36, er ist bei weitem nicht mehr so gut wie damals. Doch auch heute noch kann AD (All Day) immer noch rennen und die Titans O-Line ist eine der besten Run Blocking Lines der Liga, also sollte Peterson durchaus ein Faktor am Sonntag sein.

Doch die Titans sind nicht die einzigen mit einer neuen Legende im Roster: auch der kurz vor der Trade Deadline verpflichtete Edge Rusher Von Miller wird am Sonntag seinen ersten Einsatz bekommen.

Das Spiel wird am Montag den 8.11 um 2:20 Uhr deutscher Zeit im SoFi Stadium ausgetragen. Übertragen wird es in den USA auf CBS und in Deutschland im Gamepass und auf DAZN.

Über die Titans

Division AFC South
Record 6-2
Standing Platz 1
Key Players S Kevin Byard, QB Ryan Tannehill, WR AJ Brown, RB Adrian Peterson
Die Titans sind ein verwirrendes Team, sie haben Teams wie die Chiefs überzeugend geschlagen, aber viele ihrer Siege wurden nur mit einem Fieldgoal Vorsprung gewonnen. Darüber hinaus verloren sie in Week 4 gegen die Jets in Overtime.

Offense

Wie die Titans am Sonntag aussehen werden, ist schwer vorherzusagen, Ryan Tannehill spielt eigentlich sehr gut, aber wie sich der Wegfall eines Elite-Runningback auswirken kann, sehen wir gerade gut am Beispiel von Sam Darnold in Carolina. Und auch seine O-Line wird Tannehill keine Gefallen tun, so stark die Titans Line im Run Blocking ist, so schwer tut sie sich im Pass Blocking, Tannehill ist der am zweithäufigsten gesackte Quarterback der Liga. Helfen wird Tannehill aber definitiv sein Receiver-Duo aus A.J. Brown und Julio Jones, besonders Brown spielt diese Saison hervorragend.

Defense

Es ist schwer, etwas wirklich positives in der Titans Defense zu finden - abseits vom Safety Duo aus Kevin Byard und Amani Hooker.
In fast allen Metriken ist die D höchstens mittelmäßig, wenn nicht sogar bottom 10. Sie stellen zum Beispiel laut PFF die achtschlechteste Run Defense der Liga. Ebenfalls unterdurchschnittlich ist der Pass Rush, außer Harold Landry hat noch kein Titan mehr als 5 Sacks erzielen können.

Injury Report

Wichtige Matchups

Rams Secondary vs AJ Brown und Julio Jones
Mit der vielen Rotation von Jalen Ramsey wird der #1 Receiver öfter von anderen Cornerbacks gedeckt als letzte Saison und AJ Brown und Julio Jones sind ein Duo, gegen das durchaus viel Coverage Skill benötigt wird, um es zu decken. Definitiv ein Faktor wird dabei der von IR zurückgekehrte Darious Williams sein.

Titans O-Line vs Rams Pass Rush
Einen besseren Einstand kann sich der neueste Ram Von Miller eigentlich gar nicht wünschen, laut PFF Pass Bocking Grades hat Tennessee eine Bottom 10 Line, besonders die Guards Nate Davis und der ehemalige Ram Roger Saffold stellen hier potentielle Schwachstellen dar. Aaron Donald und Von Miller gleichzeitig zu doppeln und trotzdem noch Greg Gaines und Leonard Floyd in Schach zu halten, ist eine Herkulesaufgabe für die Titans-OL.

Fazit

Wie sich das Spiel ohne Derrick Henry entwickeln wird, ist schwer vorherzusagen. Ein so großer Teil des Gamplans kann nicht einfach ersetzt werden. Die Rams Defense wird ohne Henry im Hinterkopf deutlich freier agieren können. Ryan Tannehill ist quasi gezwungen, LA durch die Luft zu schlagen.

Das genaue Gegenteil allerdings sollte der Rams Gameplan sein, der stärkste Teil der Titans Defense sind ihr bereits erwähntes Safety-Duo, die Rams sollten also die schlechte Run D ausnutzen und durch die Luft auf kurze Pässe mit YAC setzen. Und wenn die Titans es ähnlich halten wie in den meisten ihrer Spiele, wird das Game entweder durch ein Field Goal gewonnen oder verloren.