WEEK 17
02.01.22
@
M&T Bank Stadium
Baltimore,Maryland

Preview: Rams @ Ravens

Durch den Sieg gegen die Vikings stehen die Rams nun an Platz 1 der NFC-West und haben Ihr Playoff-Ticket gelöst. Jetzt gilt es, gegen die Ravens die Tabellenspitze zu verteidigen und einen möglichst hohen Seed in der NFC zu erlangen. Sollten die Cardinals verlieren, hätte man bei einem Sieg bereits die Krone im Westen sicher. An das Team aus Baltimore hat man in Los Angeles noch schmerzhafte Erinnerungen: Die letzte Begegnung ging mit 44:6 verloren. In diesem Spiel war die Offense um Jared Goff zahnlos, während Lamar Jackson die damalige Rams-Verteidigung nach allen Regeln der Kunst zerlegte. Das Spiel ist über den Gamepass und über DAZN in der Redzone/ENDZN Konferenz empfangbar.

Über die Ravens

Division: AFC North
Record: 8-7
Standing: 2nd
Key Players: QB Lamar Jackson, TE Mark Andrews, DT Calais Campbell, OG Kevin Zeitler, WR Marquise Brown.

Die Raben aus Baltimore stehen aktuell auf Platz 10 der AFC und sind damit, Stand jetzt, nicht für die Playoffs qualifizert. Da die AFC aber denkbar knapp ist, kann sich dies in den letzten zwei Spielen natürlich ändern. Hierfür ist ein Sieg für die Ravens allerdings fast Pflicht, da man zuletzt zwei Niederlagen in Folge kassierte. Baltimore wird daher alles daran setzen, als Sieger vom Platz zu gehen und sicherlich ein unangenehmer Gegner für die Rams werden.

Offense

Im Zentrum der Ravens-Offense steht natürlich QB Lamar Jackson. Der Spielmacher ist in seinem vierten NFL-Jahr und gehört zu den besten jungen Quarterbacks der Liga. Jackson ist ein klarer "Dual-Threat" Quarterback, dass heißt, er kann sowohl als Läufer, als auch als Passer großen Schaden beim Gegner anrichten. Aufgrund einer Knöchelverletzung in Woche 14 ist es allerdings noch nicht sicher, ob Jackson gegen die Rams einsatzbereit ist. Hauptanspielstation der Ravens ist TE Mark Andrews, welcher bereits einen Raumgewinn von 1.187 Yards erzielen konnte, Ligabestwert unter den Tight Ends. Dahinter folgen Marquise "Hollywood" Brown, Rookie Rashod Bateman und Ex-Ram Sammy Watkins. Beschützt wird diese Unit von einer der besseren Offensive Lines der NFL.

Defense

Die Defense der Ravens gehört nominell eigentlich zu den besseren Units der NFL. Die Betonung liegt hier auf „eigentlich“, denn man hatte dieses Jahr in Baltimore unglaubliches Pech mit Verletzungen. Insbesondere die Ausfälle in der Secondary schmerzen: Mit Marlon Humphreys und Marcus Peters fallen beide Starting Cornerbacks für die Saison aus, wodurch die Ravens in Coverage große Probleme haben. Mit einer Coverage Grade von 47,1 bei PFF gehört man hier zu den schwächsten Einheiten der Liga. Auch im Pass-Rush ist man nicht von Ausfällen verschont. Die Einsätze von Justin Houston und Tyus Bowser sind fraglich, was dem Ravens Pass-Rush sicherlichlich fehlen wird.

Injury Report

Matchups

Rams EDGE vs. Ravens QBs
Egal ob Lamar Jackson oder Tyler Huntley, beide Quarterbacks sind sehr mobil und können auch über den Lauf für ordentliche Raumgewinne sorgen. Daher wird es umso wichtiger sein, dass die EDGE Rusher der Rams den Quarterback der Ravens in der Pocket halten können. So kann verhindert werden, dass über QB-Scrambles Drives am Leben gehalten werden, zudem bekommt die Interior Defensive Line dadurch einen besseren Zugriff auf den Spielmacher und kann für Pressures/Sacks sorgen.

Matthew Stafford vs. Turnover
Es ist zugegebenermaßen eine wilde Saison, die Stafford spielt. Auf der einen Seite stehen spektakuläre Würfe für massiven Raumgewinn andererseits wirft er auch immer wieder Interceptions, die man als 13-Year Veteran nicht werfen darf. Die Ball-Security von Stafford könnte spielentscheidend sein, weshalb ein fehlerarmes Spiels des QB1 wichtig wird.

Rams WR vs Ravens Secondary
Die Secondary der Ravens ist aktuell eine Baustelle. Es wird spannend zu sehen, wie die verletzungsgeplagte Unit gegen den starken WR-Room der Rams bestehen kann. Sollten die Rams das Matchup für sich entscheiden und Matthew Stafford viele offene Targets servieren, wäre dies ein großer Schritt in Richtung Sieg.

Ravens Passempfänger vs. Rams Coverage
Auf der Gegenseite ist das Matchup natürlich ähnlich wichtig: Die Ravens Passempfänger wollen Lamar Jackson/Tyler Huntley das Leben so einfach wie möglich machen. Insbesondere die Coverage von Mark Andrews wird spannend: Stellt man Jalen Ramsey auf ihm ab, oder wird er doch von Fuller/Rapp gedeckt? Die Rams Secondary wird auf jeden Fall ein gutes Game benötigen, um die Waffen der Ravens in den Griff zu bekommen.

Fazit

Auf die Rams wartet ein weiteres, spannendes Auswärtsspiel, welches einen maßgeblichen Impact auf das Playoff-Seeding hat. Daher sollte man in Los Angeles alles daran setzen, die Partie zu gewinnen. Gegen ein angeschlagenes Team, welches dennoch einige gefährliche Waffen im Arsenal hat, können wir uns auf einen tollen Football-Sonntag freuen, welcher für uns hoffentlich ein besseres Resultat als das vorherige Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften hat.